Maßregelungsverbot

Hungerstreik hilft Leiharbeitnehmern

10 bei einem Automobilkonzern beschäftigte Leiharbeiter waren, nach dem sie nicht weiterbeschäftigt werden sollten, in den Hungerstreik getreten. Vor dem Arbeitsgericht haben sie einen Sieg errungen. Dieses war der Meinung, dass der Arbeitgeber gezielt die Arbeitnehmer nicht weiterbeschäftigt hatte, die gegen das Auslaufen ihrer Verträge demonstriert hatten, was ein Verbot gegen das gesetzliche Maßregelungsverbot darstellt.